Kredit

Achtung: Die Förderprogramme können sich in Art und Höhe ändern. Keine Gewähr auf Vollständigkeit und Gültigkeit.

KFW FÖRDERPROGRAMM 151/152 – KREDIT „ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN“

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt für energetische Sanierungs-vorhaben einen zinsgünstigen Kredit, der mit unserer Unterstützung vor Beginn der Maßnahme über die eigene Hausbank beantragt wird.
Unter Einhaltung der technischen Mindestanforderungen gibt es zusätzlich einen Tilgungszuschuss, der ca. 3 Monate nach Abschluss und Prüfung der Sanierungsmaßnahme auf das Darlehenskonto gutgeschrieben wird und somit die Darlehenssumme reduziert.
Die Höhe dieses Tilgungszuschusses variiert je nach erreichtem Effizienzhaus-standard oder der Durchführung einzelner Maßnahmen zwischen 27,5% (KfW-55) und 7,5% (Einzelmaßnahme) und ist von der Anzahl der Wohneinheiten und der beanspruchten Kreditsumme abhängig.

ACHTUNG:

KFW FÖRDERPROGRAMM 431 – ZUSCHUSS „BAUBEGLEITUNG“

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt für Sanierungsvorhaben nach den KfW-Vorgaben einen Zuschuss vor und während der Baumaßnahme für die Planungsleistungen und Begleitung durch einen zugelassenen und unabhängigen Experten für Energieeffizienz („Energieberater“).
Hierbei übernimmt die KfW 50% der Leistungen, bis max. 4.000 EUR Zuschuss pro Vorhaben.

ACHTUNG:

Weitere Info’s unter www.kfw.de

KfW FÖRDERPROGRAMM 167 – ERGÄNZUNGSKREDIT

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert die Umstellung einer Heizungsanlage in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien mit einem zinsgünstigen Kredit.